AWO Kinderhaus Abenteuerland
Krippe, Kindergarten, Schülerhort
Erster Montessori-Kindergarten in Coburg
Schwerpunkt-Kita Sprache & Integration

fruehe_chancen

Kinder und Jugendliche sind die Zukunft unserer Gesellschaft. Was brauchen junge Familien, um ihre Kinderwünsche zu verwirklichen und diese mit ihren Berufswünschen in Einklang zu bringen?
Eine bedarfsgerechte Kinderbetreuung von guter Qualität ist eine der Voraussetzungen dafür, dass Eltern Familie und Beruf vereinbaren können und Kinder durch frühe Förderung besserer Chancen erhalten.

Das AWO-Kinderhaus Abenteuerland stellt sich diesem Anspruch und bietet jungen Eltern vielfätige Möglichkeiten, Familie und Beruf zu vereinbaren: z.B. flexible Öffnungszeiten und die Betreuung von Kindern unter drei Jahren in altersgemischten Gruppen.

Im AWO-Kinderhaus Abenteuerland werden Kinder mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund gemeinsam gefördert. Akzeptanz statt Ausgrenzung ist die wichtigste Orientierung für diese Arbeit. Dies gilt in gleichem Maße für die gemeinsame Erziehung behinderter und nicht-behinderter Kinder.

Ab 01.April 2011 gehören der Kindergarten und die Krippe zu den bundesweit 4.000 Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration. Ziel des Modellprojekts ist es, Kindern mit sprachlichem Förderbedarf bereits ab dem Kleinkindalter eine optimale Förderung bieten zu können, um so Kindern mit einer anderen Herkunftssprache sowie Kindern aus bildungsbenachteiligten Familien die Chance zu geben, gleichberechtigt am Bildungsprozess teilzunehmen.

Unser Kinderhaus:

Im Kinderhaus der Arbeiterwohlfahrt verbringen Kinder im Alter von 2 bis 12 Jahren den Tag im „Abenteuerland“, und zwar in der Krippe, im Kindergarten und im Schülerhort. Manche Familien sind mit ihren Kindern bereits acht oder neun Jahre mit unserer Einrichtung vertraut.
Bei den Anmeldung hören wir immer wieder das Argument von Familien, dass es für sie wichtig ist, dass ihr Kind in unserer Einrichtung einen Platz bekommt, da die Kinder dann im Schulalter am Nachmittag auch wieder in ihre vertraute Umgebung zurückkehren können. Das pädagogische Team kann Familien und deren Kinder intensiver auf dem Weg des „Großwerdens“ begleiten. Vertrauen und intensives Kennen sind wesentliche Bestandteile für unsere Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsarbeit vor Ort. Ein weiteres Anliegen von Familien ist bei den Anmeldetagen, dass die Nachfrage für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren immer wieder von großer Bedeutung ist.

AWO Abenteuerland

Auch Eltern sehen ganz vordergründig die Vorteile, wenn ihre Kinder bereits in diesem jungen Alter eine Kindereinrichtung besuchen und unter Kindern aufwachsen kann, wie z.B.:

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Coburg e.V. familiäre Situation – in vielen Familien gibt es nur Einzelkinder – der soziale Kontakt zu anderen Kindern ist nicht so gegeben
Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Coburg e.V. das Wirkungsfeld von Familie in bezug auf Vereinbarung von Familie und Beruf wird optimiert.
Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Coburg e.V. dadurch können sich vor allem Mütter wieder in das Berufsleben einbringen und sich selbst verwirklichen.
Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Coburg e.V. der Gedanke des gesellschaftlichen Gebraucht-Werdens durch die Ausübung des Berufes führt zu einer positiven Lebenseinstellung
glücklichere Eltern bewirken glücklichere Kinder
Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Coburg e.V. und die Tatsache, dass Kinder einfach die „besten Lehrmeister“ für das Voranschreiten in der Entwicklung sind, wenn sie dafür eine entsprechende vorbereitete Umgebung haben (nach Maria Montessori)

Zu Ihrer leichteren Orientierung präsentieren wir Ihnen auf unserer Internetseite unsere Angebotsbereiche getrennt:

Krippe Abenteuerland Coburg

12 Plätze in einer Gruppe, Aufnahme von behinderten Kindern im Rahmen der Einzelintegration. Wir betreuen Kinder bis zum Ende des Krippenjahres, in dem Ihr Kind das 3. Lebensjahr vollendet.

Kindergarten Abenteuerland Coburg

zwei Gruppen mit je 25 Kindern, Montessori-Pädagogik; eine Kleinkindgruppe mit 12 Kindern, Aufnahme von behinderten Kindern im Rahmen der Einzelintegration.
Wir betreuen Kinder bis zum Schuleintritt; gemeinsamer Frühdienst für Krippen-, Kindergarten- und Hortkinder.

Schülerhort Abenteuerland Coburg

Drei Gruppen mit je 20 Schulkindern, Ausweitung der Öffnungszeit je nach Bedarf (Buchung von mindestens 5 Kindern) bis 18.30 Uhr; gemeinsamer Spätdienst für Kindergarten- und Hortkinder.

<

Freddy_Quinn

Am 12. Juni 2006 war es wieder so weit: Auch dieses Mal kam der Musik-, Theater- und Filmstar Freddy Quinn wieder nach Coburg, um das Kinderhaus "Abenteuerland" der AWO zu besuchen. In der Turnhalle des Kinderhauses feierte er mit den Kindern und der örtlichen Prominenz 60 Jahre Kinderbetreuung. Den Kindern gab er mit auf dem Weg, niemals zu Drogen zu greifen und brachte ein T-shirt mit dem Aufdruck "Keine Macht den Drogen".

 

AWO-Kreisverband Coburg e.V. - Hahnweg 154 - 96450 Coburg -
Telefon: 09561/23 06 76-0, Telefax: 09561/230 676-19
Mail: Post at awo-coburg.de
- Internet: http://www.awo-coburg.de